Menu  
Return
Error

UN Global Compact: Fortschrittsbericht 2015

Corporate Responsibility ist ein integraler Bestandteil der Haniel-Unternehmensstrategie. Das hat die Holding mit dem Beitritt zum UN Global Compact am 27. März 2014 bekräftigt. Im zweiten Fortschrittsbericht informiert die Haniel Holding über Managementsysteme und Maßnahmen zur Umsetzung der zehn Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Anti-Korruption.




Download des UN Global Compact Fortschrittsberichts 2015 (PDF).

Tabelle vergrößern
PRINZIP VERPFLICHTUNGEN UND MANAGEMENTSYSTEMEMASSNAHMEN 2015LEISTUNGEN 2015WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN
Menschenrechte und Arbeitsnormen     
1. Unterstützung der Menschenrechte
2. Ausschluss von Menschenrechtsverletzungen
3. Wahrung der Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektiv-Verhandlungen
4. Abschaffung jeder Art von Zwangsarbeit
5. Abschaffung der Kinderarbeit
6. Beseitigung von Diskriminierung
Code of ConductMenschenrechtsaspekte und
Arbeitsnormen im Code of Conduct
verankert; Geschäftsbereiche sind
aufgefordert, im Rahmen des rechtlich
Zulässigen entsprechende Regelungen zu erlassen
KontinuierlichCR-Bericht 2015: Werte leben
Investitions- und UnternehmensbewertungsrichtlinieIntegration von CR-Aspekten und den Grundsätzen des Code of Conduct in die RichtlinieAlle Genehmigungsanträge für Investi-tionsvorhaben der Geschäftsbereiche mit integrierten CR-AspektenCR-Bericht 2015: Werte leben
A: Managementprozesse entlang der Investitionszyklusphasen
B: Entscheidungsprozesse bei Finanzanlagen
Integration von Prüfkriterien gemäß den Prinzipien des UN Global Compact in wesentlichen Managementprozesse entlang der Investitionszyklusphasen sowie im Entscheidungsprozess bei FinanzanlagenA: Anwendung Branchen-Negativliste und CR-Kriterienkatalog (bei allen potenziellen Akquisitionsmöglich-keiten)
B: CR-Aspekte wurden 2015 bei allen Entscheidungsprozessen bei neuen Finanzanlagen berücksichtigt
CR-Bericht 2015: Wert steigern
Entwicklung und WeiterbildungA: Weiterführung und Etablierung des Mitarbeiterdialogs mit dem Ziel, eine Durchdringung von 100 Prozent zu erreichen
B: Angebot eines umfangreichen Weiterbildungsprogramms in der Haniel Akademie als zentraler Baustein der Personalentwicklung
C: Umfangreiches Angebot zur Teilnahme an externen Aus- und Weiterbildungen
A: 2015 führten Vorgesetzte mit 100 Prozent der Holding-Mitarbeiter ein Gespräch über deren Kompeten-zen und Potenziale und vereinbarten bei Bedarf individuelle Entwicklungspläne
B: Kontinuierlich
C: Start eines Monitoringsystems für externe Aus- und Weiterbildung
CR-Bericht 2015: Wert steigern
GesundheitsmanagementBedarfsgerechte Weiterentwicklung des betrieblichen Gesundheitsmanage-
ments
Durchführung eines Gesundheitstages und Angebot einer Ernährungsberatung für alle Mitarbeiter sowie Entwicklung einer Mitarbeiterbroschüre mit allen Leistungen zum Thema Gesundheit im ÜberblickCR-Bericht 2015: Werte leben
  Familien- und Mitarbeiter-freundlichkeitA: Betriebsvereinbarung zur Vertrauensarbeitszeit und zur Telearbeit/Home-Office
B: Bedarfsgerechte Weiterentwick-
lung des Elternzeitkonzepts
C: Mitglied der Fair-Company-Initiative
D: Ausweitung des Informationsange-bots für Mitarbeiter
A: Mitarbeiter, deren Aufgabengebiet telearbeitsfähig oder mit Vertrauensarbeitszeit vereinbar ist, konnten diese Möglichkeiten 2015 in Anspruch nehmen
B: Einführung eines Paten-Modells 2015 für Mitarbeiter in Elternzeit
C: Auszeichnung als familienfreundliches Unternehmen 2015 durch das Duisburger Bündnis für Familie
D: Angebot eines Termins zum Austausch mit dem FHC-Vorstand für jede Zentralabteilung
CR-Bericht 2015: Werte leben
Umweltschutz     
7. Vorsorgender Umweltschutz
8. Förderung einer größeren Verantwortung gegenüber der Umwelt
9. Verbreitung umweltfreundlicher Technologien
Code of ConductUmweltaspekte im Code of Conduct verankert; Geschäftsbereiche sind aufgefordert, im Rahmen des rechtlich Zulässigen entsprechende Regelungen zu erlassenKontinuierlichCR-Bericht 2015: Werte leben
Sensibilisierung von MitarbeiternA: Mitarbeiterschulung und -vorträge zum Thema CR
C: Interne Kommunikation zum Thema CR, unter anderem eine Aktionswoche mit umfangreichen Informationen zu den Themen Wasser, Papier, Mobilität und Energie
A: CR-“Smartie“, Onboarding-Veranstaltung für neue Mitarbeiter
B: Kontinuierlich
CR-Bericht 2015: Werte leben
  Reduktion von ökologischen Auswirkungen der HoldingA: Steigerung der Energieeffizienz am Unternehmensstandort
B: Bezug von Strom aus erneuerbaren Energiequellen
C: Start eines Projekts zum Testen alternativer Antriebe in der Fahrzeugflotte
A: Installation von Wärme- und Kälteerzeugungsanlagen mit dem Ziel, den Energieverbrauch ab 2016 im Vergleich zu 2014 um 15 Prozent zu senken
B: Die Holding bezieht zu 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien
C: Anschaffung eines Poolfahrzeugs mit Elektroantrieb
CR-Bericht 2015: Werte leben
Reduktion von ökologischen Auswirkungen der Geschäfts-
bereiche
Vereinbarung von Zielen mit den Geschäftsbereichen, die zur Reduk-
tion des ökologischen Fußabdrucks beitragen
A: Der Papierverbrauch bei TAKKT wurde 2015 von 20,8 Tonnen auf 18,2 Tonnen pro eine Million Euro Umsatz reduziert
B: CWS-boco hat 80 Prozent der Service-Fahrer in 6 Ländern mit einem Touren-Tool ausgestattet und konnte so die gefahrene Strecke um 1,2 Millionen Kilometer reduzieren
C: ELG hat eine Studie zur Einsparung von CO2-Emissionen beim Einsatz von recyceltem Material im Vergleich zu Primärrohstoffen durchgeführt
CR-Bericht 2015: Wert steigern
Korruptionsbekämpfung     
10. Maßnahmen gegen Korruption Code of ConductCompliance-relevante Themen, z.B. Antikorruptions-Aspekte, sind im Code of Conduct verankert; Geschäftsbereiche sind aufgefordert, im Rahmen des rechtlich Zulässigen entsprechende Regelungen zu erlassenKontinuierlichCR-Bericht 2015: Werte leben
  Compliance-ManagementsystemFortgesetzte Sicherstellung der Einhaltung von gesetzlichen und unternehmensinternen Regelungen durch präventive Maßnahmen, unter anderem durch ein Compliance-Berichtswesen, einen Compliance-Verantwortlichen sowie eine Compliance-HelplineKontinuierlichGeschäftsbericht 2015: Corporate Governance
Sensibilisierung von MitarbeiternSchulungen zu Compliance-relevanten ThemenDurchführung von E-Learning-Modulen zu den Themen ‚Korruptionsprävention‘ und ‚praxisrelevante Kartellrechtsfragen‘ für alle Führungskräfte und Mitarbeiter mit tätigkeitsbezogenem BedarfGeschäftsbericht 2015: Chancen- und Risikobericht