Geschäftsbericht 2014

Diversifizierte Geschäftsmodelle

Die Geschäftsbereiche von Haniel – die 100-Prozent-Beteiligungen CWS-boco und ELG, die Mehrheitsbeteiligung TAKKT (50,25%) sowie die Minderheitsbeteiligung Metro (30,01%) – agieren unabhängig voneinander in ihren jeweiligen Märkten. Die Geschäftsmodelle unterscheiden sich deutlich voneinander:

CWS-boco bietet Komplettlösungen in den Bereichen Waschraumhygiene, Schmutzfangmatten, Berufskleidung und textile Lösungen an. Auf diesem Gebiet ist der Geschäftsbereich eines der international führenden Unternehmen mit Aktivitäten in 18 europäischen Ländern sowie China.

Der Fokus von CWS-boco liegt auf dem Vermietungsgeschäft. Die Angebotspalette reicht dabei von kundenindividuellen Kollektionen für Mitarbeiterbekleidung über Schutz- und Sicherheitskleidung bis hin zu modernen Hygieneprodukten wie Handtuch-, Seifen- und Duftspendern. Im Rahmen langfristiger Serviceverträge werden die Textilien in eigenen Wäschereien fachgerecht aufbereitet und die Spender regelmäßig gewartet. Das Vermietungsgeschäft wird ergänzt durch den Verkauf von Verbrauchsmaterialien wie Seifen, Desinfektionsmittel und Papier sowie von Waschraumprodukten und Berufskleidung. In den vergangenen Jahren hat CWS-boco zudem sein Angebot im Reinraumgeschäft ausgebaut. Hier bietet das Unternehmen den Kunden die professionelle Aufbereitung von Reinraumkleidung und erfüllt dabei höchste, zertifizierte Standards vor allem in Bezug auf die Partikelfreiheit. Die Kunden von CWS-boco – Unternehmen verschiedener Größen und Branchen – profitieren von einem flächendeckenden Servicenetz sowie nachhaltigen Produkten und Verfahren.

CWS-boco konnte in den vergangenen Jahren durch das 2010 initiierte Repositionierungsprojekt Fokus Zukunft eine deutliche Steigerung der Kundenzufriedenheit sowie hohe Kosteneinsparungen erzielen. Zukünftig rückt die im Jahr 2014 gestartete Vertriebsinitiative in den strategischen Fokus – in diesem Zuge soll vor allem die Anzahl der Vertriebsmitarbeiter deutlich erhöht werden. Dazu werden im Sales Excellence-Programm neue Mitarbeiter in theoretischen und praktischen Trainingseinheiten auf ihre Aufgabe im Vertrieb vorbereitet. Von diesen Maßnahmen verspricht sich der Geschäftsbereich einen deutlichen Wachstumsimpuls. Darüber hinausgehendes Wachstumspotenzial erschließt CWS-boco durch die Übernahme lokaler Unternehmen, die das bestehende Servicenetzwerk ergänzen. Zudem plant der Spezialist für Waschraumhygiene und textile Lösungen die Einführung eines neuen IT-Systems im Rahmen eines mehrjährigen Projekts.

Der Geschäftsbereich ELG ist weltweit führend im Handel mit und in der Aufbereitung von Rohstoffen insbesondere für die Edelstahlindustrie. Mit über 40 Standorten in Nordamerika, Europa, Asien, Australien und Südafrika verfügt der Geschäftsbereich über eines der größten globalen Netzwerke der Branche. Das Produktsortiment umfasst im Wesentlichen Edelstahlschrott sowie Superlegierungen. Bei Superlegierungen handelt es sich um hochlegierte, nickelhaltige Schrotte und Titanschrotte. Die Kunden von ELG, überwiegend global tätige Edelstahlproduzenten und Unternehmen aus der Luftfahrtindustrie, erhalten das Material genau in der Zusammensetzung, die sie für die Weiterverarbeitung brauchen – just in time und gemäß höchsten Qualitätsstandards. Im Superlegierungsgeschäft werden die Schrott aufbereitenden Unternehmen von ihren Kunden zudem zertifiziert, um die hohe Produktqualität zu sichern.

Um den Anforderungen der Kunden auch in Zukunft gerecht werden zu können, verstärkt das Unternehmen seine internationale Präsenz stetig. So werden weitere Beschaffungsquellen für Edelstahlschrotte und Superlegierungen erschlossen sowie neue Abnehmer in Wachstumsmärkten gewonnen. Entsprechend hat ELG den Bereich der Superlegierungen im Vorjahr durch Unternehmenszukäufe weiter ausgebaut und so die Grundlage für weiteres Wachstum gelegt.

Zusätzlich zum Handel mit Edelstahlschrotten und Superlegierungen ist ELG in dem noch jungen Geschäftsfeld des Recyclings von Karbonfasern aktiv.

Der Geschäftsbereich TAKKT ist ein B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung mit umfassendem Serviceangebot und Geschäftsaktivitäten hauptsächlich in Europa und Nordamerika. Das Sortiment umfasst Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel und Accessoires, Transportverpackungen, Displayartikel sowie Ausrüstungsgegenstände für den Einzelhandel und den Gastronomie- und Hotelmarkt. Das Angebot hunderter Lieferanten wird gebündelt und übersichtlich präsentiert.

Bei der Kundenansprache verfolgt TAKKT eine Mehr-Marken-Strategie, die Multi-Channel- und Web-focused-Marken umfasst. Multi-Channel-Marken kombinieren das klassische Kataloggeschäft, das eher mittelgroße und größere Unternehmen anspricht, mit einem Online-Angebot, einer telefonischen Ansprache und Außendienstmitarbeitern zu einem integrierten Ansatz. Über die Web-focused-Marken spricht TAKKT Kunden an, die mit dem klassischen Kataloggeschäft und den dazugehörigen Online-Angeboten nicht effizient erreicht werden können. Hat der Kunde das gewünschte Produkt über einen der Kanäle bestellt, bietet TAKKT seinen Kunden eine schnelle Lieferung über ausgefeilte Logistiksysteme, die auf die Zielländer individuell zugeschnitten sind.

TAKKT beabsichtigt, über mehrere Wege profitabel zu wachsen: Dazu gehören die Ausweitung des E-Commerce, welche die Weiterentwicklung von Web-focused-Marken beinhaltet, sowie der Ausbau der Multi-Channel-Aktivitäten. TAKKT strebt dabei eine ausgewogene Kombination von Kataloggeschäft, E-Commerce-Aktivitäten sowie Direkt-Vertrieb mittels telefonischer Ansprache und Außendienstmitarbeitern an. Weitere Initiativen sind der kontinuierliche Ausbau des Sortiments sowie der verstärkte Einsatz von Eigenmarken im Produktsortiment. Darüber hinaus fördert das Portfoliounternehmen den internationalen Ausbau bereits bestehender, erfolgreicher Geschäftsmodelle und erwirbt aussichtsreiche Unternehmen zur Ergänzung der bisherigen Geschäftsaktivitäten.

Als weiterer Geschäftsbereich des Haniel-Konzerns zählt die METRO GROUP zu den bedeutendsten internationalen Handelskonzernen. Zur METRO GROUP gehören die vier selbstständigen Vertriebslinien METRO Cash & Carry, Media-Saturn, Real und Galeria Kaufhof. METRO Cash & Carry ist im Selbstbedienungsgroßhandel aktiv und fokussiert sich auf gewerbliche Kunden, insbesondere Hotels, Restaurants und Catering-Unternehmen. Der Elektrofachhandel Media-Saturn vertreibt mit den Marken Media-Markt und Saturn Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik. Die Vertriebslinie Real bietet im Selbstbedienungswarenhausgeschäft ein umfangreiches und vielfältiges Produktsortiment an. Galeria Kaufhof ist ein führender Betreiber von Warenhäusern. Die Vertriebslinien der METRO GROUP vertreiben ihre Produkte und Dienstleistungen stationär und online an Kunden in 30 Ländern Europas und Asiens.

Die METRO GROUP verfolgt das strategische Ziel, Mehrwert für den Kunden zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, beabsichtigt die METRO GROUP, ihr Geschäft noch stärker an den Bedürfnissen der Kunden auszurichten und Innovationen zu fördern. Darüber hinaus wird profitables Wachstum in allen Vertriebslinien angestrebt und die Expansion selektiv vorangetrieben. Um den sich wandelnden Einkaufsgewohnheiten der Kunden Rechnung zu tragen, werden das Belieferungsgeschäft bei METRO Cash & Carry und der Multi-Channel-Vertrieb weiter ausgebaut. Im Rahmen der Multi-Channel-Aktivitäten verzahnen die Vertriebslinien ihr stationäres Geschäft zunehmend mit dem Online-Handel. Bei Media-Saturn und Galeria Kaufhof können Kunden online bestellte Waren nicht nur zugeschickt bekommen, sondern auch am nächstgelegenen Standort abholen oder dort Serviceleistungen in Anspruch nehmen.