Geschäftsbericht 2014

Verantwortungsvoller Partner

Gut ausgebildete Mitarbeiter sind ein zentraler Wert, um langfristigen Unternehmenserfolg zu gewährleisten. Beschäftigte, die die Unternehmensziele mit Engagement verfolgen, bekommen dafür im Gegenzug die Unterstützung, die sie brauchen, um sich individuell weiterzuentwickeln. Im jährlichen Dialog legen Mitarbeiter mit ihren Vorgesetzten fest, welche Kompetenzen sie ausbauen wollen, und vereinbaren konkrete Maßnahmen – wie zum Beispiel ein Management-Training in der Haniel Akademie, ein nebenberufliches Studium oder eine fachspezifische Fortbildung. Die Haniel Akademie leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Vernetzung von Fach- und Führungskräften in der Haniel-Gruppe. In den maßgeschneiderten Entwicklungsprogrammen des „Haniel Leadership Curriculum“ setzen sich aufstrebende Talente, Führungskräfte des mittleren Managements und Top-Manager mit aktuellen und zukünftigen Trends auseinander. Das gruppenweite Akademieprogramm greift aktuelle Schwerpunktthemen auf, wie beispielsweise den erfolgreichen Umgang mit Veränderungen, wachsender Dynamik oder Komplexität der Arbeitswelt. Halbtägige „Smarties“ geben Holding-Mitarbeitern Impulse zu Themen wie Zeit- und Konfliktmanagement oder Gesundheitsförderung und Einblicke in einzelne Fachbereiche der Holding, darunter Corporate Responsibility. Seit 2014 werden zudem mit den „Smart Trainings“ spezielle Formate für Mitarbeiter in Sachbearbeitungs- und Assistenzfunktionen angeboten.

Auf vielfältige Weise ermöglicht Haniel den Mitarbeitern, Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen, unter anderem mit Gleit- oder Teilzeitmodellen. Zudem können Mitarbeiter, deren Aufgabengebiet telearbeitsfähig ist, alternierend im Home-Office arbeiten. Hierfür ist in der Haniel-Holding 2014 eine entsprechende Betriebsvereinbarung in Kraft getreten. Zur besseren Vereinbarung von Arbeit und Familie bezuschusst das Unternehmen die Betreuung nicht-schulpflichtiger Kinder. Zudem wird eine bezahlte Freistellung zur Pflege von Angehörigen oder erkrankten Kindern gewährt. Ein Unterstützungs-Fonds bietet Halt, wenn ein Beschäftigter unverschuldet in finanzielle Not geraten ist.

Als verantwortungsvoller Arbeitgeber engagieren sich Geschäftsbereiche und Holding auch für die Gesundheit der Mitarbeiter. Die Haniel-Holding hat 2014 ein Projekt zum strukturierten betrieblichen Gesundheitsmanagement initiiert. Dieses umfasst Maßnahmen zu Gesundheitsvorsorge, Sport und Fitness, Ernährung sowie Stressprävention. Mit dem „aKKtiv“-Programm fördert TAKKT ebenfalls die Gesundheit der Mitarbeiter.

Holding und Geschäftsbereiche möchten Mitarbeiter für Ressourcen- und Umweltschutz sensibilisieren – zum Beispiel mit umweltfreundlichen Dienstwagenrichtlinien. Die Green Car Policy der Haniel-Holding sieht eine kontinuierliche Reduktion der CO2-Grenzwerte vor. 2014 wurden die Richtwerte für neuangeschaffte Fahrzeuge um 10 Gramm pro Kilometer gesenkt. Auch ELG hat eine Dienstwagenrichtlinie erarbeitet und wird diese Anfang 2015 einführen. TAKKT setzt auch für Mitarbeiter ohne Dienstwagen Anreize für einen ressourcenschonenden Arbeitsweg: Mit einem deutschlandweiten Prämiensystem für CO2-Sparer motiviert das Unternehmen Mitarbeiter, den täglichen Weg zur Arbeit möglichst umweltfreundlich zurückzulegen.